Laserakupunktur

Die Laserakupunktur stellt eine non-invasive Variante der klassischen Akupunktur dar. Akupunkturpunkte werden nach den Prinzipien der TCM ausgewählt und, statt mit Nadeln, mit Hilfe eines Softlasers stimuliert.

Wann wird Laserakupunktur angewendet?

Aufgrund der völlig schmerzfreien Anwendung eignet sich die Laserakupunktur vorzüglich bei der Behandlung von Kindern und Erwachsenen mit Nadelangst.

Wann kann Laserakupunktur helfen?

Gleich wie bei der klassischen Akupunktur hilft Laserakupunktur bei Schmerzen, Heuschnupfen und allergischem Asthma, Menstruationsbeschwerden, Kopfschmerzen und Migräne und Magen- und Darmbeschwerden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Laser noch eine klar nachweisbare, lokal entzündungshemmende und heilende Wirkung auf das Gewebe hat.

Seine besondere Stärke liegt, neben der Akupunktur, in der Behandlung von schlecht heilenden Wunden, Hauterkrankungen und Erkrankungen von Sehnen, Bändern und oberflächlich liegenden Gelenken.